Bildungsprogramm:

Die Balance-Bildungsarbeit findet in dreifacher Weise statt:

  1. Erinnern – mental: politische Bildung, geschichtliches Wissen
  2. Erinnern – persönlich: herausfinden, wo man wie als Person vom Patriarchat geprägt ist
  3. Erinnern – kollektiv: Erforschung der „Sehnsuchtsfelder“ und „Schmerzkörper“, die die Geschichte in unserem kollektiven Unterbewußtsein eingelagert hat.

Sie gliedert sich wie folgt:

A  Erkenntnisebene:

  1. Politische Bildung: (Luft – Wissen und mentale Erkenntnis)
    Aufklärung über den systemischen Charakter der patriarchalen Zivilisation, seine Entstehung und Entwicklung von der Stammesgesellschaft bis in die Moderne. Aufklärung über die matriarchale Zivilisation vor dem Patriarchat, ihre verbliebenen Rest-Biotope bis heute und die Ansätze zur Überwindung des Patriarchates in Geschichte und Gegenwart.
     
  2. Ganzheitliche Bildung: (Wasser – emotionale und persönliche Erkenntnis und Integration)
    Schaffung von sozialen „Wärmeräumen“, in denen Frauen-, Männer- und gemeinsame Gruppen ihre persönlichen Lebenssituationen vor dem Hintergrund ihrer kollektiven, historischen, politischen und strukturellen Rahmenbedingungen austauschen und reflektieren können.

 

B  Handlungebene:

  1. Gesellschaftliches Engagement: (Erde, Realisierung im gesellschaftlichen Kontext)
    Mitarbeit bei der „Charta für ein Europa der Menschen und Regionen“ und anderen Initiativen, die offen dafür sind, ihre jeweiligen konkreten Anliegen auch patriarchatskritisch zu reflektieren.
     
  2. Gemeinschaftsentwicklung: (Feuer, Realisierung persönlicher Visionen)
    Vorarbeit und Unterstützung beim Aufbau von Rahmenbedingungen zur Entstehung von Lebensgemeinschaften, die das zentrale Anliegen des „Gesellschaft in Balance e.V“ in konkrete soziale Modelle umsetzen wollen.

 

Zur Umsetzung dieser Ziele führt der „Gesellschaft in Balance“ e.V. folgende Maßnahmen durch:

Vorträge, Vertrieb von Büchern und Schriften, eigene Veröffentlichungen, Konferenzen, Kongresse, Seminare und kontinuierliche Frauen- und Männergruppen

  1. Offene Thementage (OTT)
  2. Seminare
  3. Multiplikatorenfortbildung
  4. Frauen- und Männergruppen
  5. Kooperationsveranstaltungen

 

 

Zahlungskonditionen und Rücktrittsbedingungen:

Die Frühbucherermäßigungen gelten nur, wenn der entsprechende Betrag (oder eine Anzahlung von mindestens 50,-Euro) bis zum jeweils angegebenen Fristende auf dem Konto des GESELLSCHAFT IN BALANCE e.V.

  • IBAN: DE44 5226 0385 0101 4413 96 eingegangen ist.

Bei Überweisungen immer den Titel des jeweiligen Seminars angeben!

Mitglieder des Vereins können darüber hinaus zusätzliche Ermäßigungen beantragen.

Die Kosten für das Seminarhaus (Unterkunft und Verpflegung) sind in unseren Seminarkosten nicht enthalten und werden in der Regel mit dem jeweiligen Seminarhaus direkt abgerechnet oder vor Ort bar bezahlt.

Sollten sich zu einem Seminar nicht genug TeilnehmerInnen anmelden, oder es aus anderen Gründen ausfallen, so wird der eingezahlte Betrag nach Anmeldeschluß ohne Abzüge zurück überwiesen.

Sollten Teilnehmerinnen ihre Anmeldung stornieren, fallen folgende Kosten an:

Bis 90 Tage vor Veranstaltungsbeginn: entstehen keine Stornokosten. Der eingezahlte Betrag wird komplett zurückerstattet.

Bei Stornierungen 90-60 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 50,- Euro als Unkostenbeteiligung abgezogen.

Bei Stornierungen 60-30 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 50% (mindestens jedoch 50,- Euro) als Unkostenbeteiligung abgezogen.

Bei Stornierungen 30-9 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 75% (mindestens jedoch 70,- Euro) als Unkostenbeteiligung abgezogen.

Ab acht Tage vor Veranstaltungsbeginn ist die gesamte Seminargebühr fällig.

Stand: Januar 2019

Kosteninformation zu den offenen Thementagen im Haus Sommerland:

Diese haben einen Richtwert (RW) zur Orientierung, sollen aber im Rahmen einer Selbsteinschätzungsspanne (SE) den individuellen Möglichkeiten angepasst werden können. Dazu sind zwei Möglichkeiten wählbar.

1. Variante:

Mitgliedschaft im GESELLSCHAFT IN BALANCE e.V. (der gemeinnützige Bildungsverein, der als Träger für all unsere Veranstaltungen sowie für das „Haus Sommerland“ fungiert.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt zur Zeit SE 60,- bis 120,- Euro jährlich, bei Vorauszahlung für jeweils 12 Monate. Oder in Einzelfällen ist auch die monatliche Überweisung (ab 5,- Euro Mindestbeitrag) möglich:

Kontoinhaber: GESELLSCHAFT IN BALANCE e.V. IBAN DE44 5226 0385 0101 4413 96

In dem Falle würden für die offenen Thementagekeinezusätzliche Beiträge anfallen. Allenfalls freiwillige Spenden für Heizung, Unterhalt des Hauses etc.

2. Variante:

Wer die Verbindlichkeit einer Vereinsmitgliedschaft nicht eingehen möchte, kann jeweils bar und einzeln zahlen:

für einen offenen Thementag: RW 20,-(SE 10-30,-Euro)

oder das „Jahresticket“ (für 6-7 Tage im Jahr) für 50,- Euro

Weitere Fragen und Anregungen bitte an:

Gandalf Lipinski: 05542 5032941 oder konvergenz-gandalf@posteo.de

Menü schließen
X